[Fenster schließen]    [Hilfe-Übersicht]

Publikationsdatenbank - Hilfe zur Seite "Competence Units-Datensätze editieren"

Die zweite Seite "Competence Units-Datensätze editieren - Competence Units-Daten bearbeiten" erlaubt - entsprechende Berechtigung vorausgesetzt - die Bearbeitung der folgenden einer Competence Unit zugeordneten Informationen:

  • Center: Für die meisten User enthält dieses Listenfeld nur einen einzigen Eintrag, nämlich das Center, dem die Competence Unit zugeordnet ist, und kann damit definitionsgemäß nicht verändert werden. Für Spezial-Administratoren mit globalen Editierrechten kann hier aber die Center-Zuordnung der Competence Unit geändert werden. In diesem Fall werden automatisch die folgenden Modifikationen vorgenommen:
    • Alle Personen, die der Competence Unit zugeordnet sind, werden zusammen mit der Competence Unit dem gewählten Center zugeordnet.
    • Alle Publikationseinträge, deren Eigentümer/innen der Competence Unit angehören, werden ebenfalls dem gewählten Center zugeordnet.
    • Publikationsmedien, die in den betroffenenen Publikationseinträgen verwendet werden, werden wie folgt gehandhabt:
      • Medieneinträge, die in dem gewählten Center noch nicht existieren, werden dorthin kopiert oder verschoben, je nachdem, ob sie anderweitig in Verwendung sind oder nicht.
      • Wenn in dem gewählten Center bereits ein passender Medien-Datensatz existiert, wird dieser in den verschobenen Publikationseinträgen referenziert. Der ursprüngliche Medien-Datensatz wird dann gelöscht, wenn er in keinem anderen Publikations-Datensatz mehr in Verwendung ist.
      • Globale Publikationsmedien-Einträge werden von diesen Aktionen ausgenommen.
  • Competence Unit-Kurzzeichen: Hier ist verpflichtend eine Kurz-Bezeichnung der Competence Unit einzutragen. Diese Bezeichnung wird im Zusammenhang mit Namens-Informationen (z.B. in den Autor/innen-Informationen in Publikationslisten) verwendet.
  • Competence Unit-Bezeichnung deutsch / englisch: Hier muss verpflichtend der volle Name der Competence Unit in Deutsch bzw. Englisch angegeben werden. Diese Information wird in Competence Units-Auswahllisten verwendet.
  • Reihenfolge in Listen: Dieses Feld ist nur in bestimmten Implementierungen vorhanden. Ein hier eingegebener im Prinzip beliebiger ganzzahliger Wert wird bei der Erstellung von Competence Units-Auswahllisten als Sortierkriterium (nach aufsteigenden Reihenfolge-Werten) verwendet. Wenn dieses Feld nicht zur Verfügung steht oder nicht gesetzt wurde, erfolgt die Reihung nach den Kurz-Bezeichnungen der Competence Units.
  • Eintrag in öffentlich zugänglichen Listen ausblenden: Competence Units-Datensätze, bei denen diese Checkbox gesetzt wurde, werden dann in allen Auswahllisten völlig ausgeblendet, wenn ihnen keine Namen (und damit auch keine Publikationseinträge) zugeordnet sind. Ausgeblendete Competence Units, denen noch Namenseinträge (und damit potenziell auch Publikations-Datensätze) zugeordnet sind, werden innerhalb des Administrationsprogramms in runden Klammern in den Auswahllisten angezeigt, aber in den öffentlich zugänglichen Ausgabeseiten ebenfalls völlig ausgeblendet. Das Löschen von Competence Units-Datensätzen ist nicht vorgesehen; statt dessen sollte für obsolete Organisationseinheiten der Mechanismus des Ausblendens verwendet werden.
  • Default-Gruppen-Kurzzeichen: Hier muss verpflichtend eine Kurzbezeichnung der Default-Gruppe, also der Gruppe, der jene Personen angehören, die nicht anderweitig zugeordnet sind, angegeben werden. Auch wenn diese Implementierung der Publikationsdatenbank keine Strukturierung in Gruppen unterstützt, werden die Default-Gruppen Datenbank-intern benötigt! Diese Bezeichnung wird im Zusammenhang mit Namens-Informationen (z.B. in den Autor/innen-Informationen in Publikationslisten) verwendet. In der Regel sollte der hier voreingestellte Wert nicht verändert werden!
  • Default-Gruppen-Bezeichnung deutsch / englisch: Hier ist verpflichtend der volle Name der Default-Gruppe, also der Gruppe, der jene Personen angehören, die nicht anderweitig zugeordnet sind, einzutragen. Auch wenn diese Implementierung der Publikationsdatenbank keine Strukturierung in Gruppen unterstützt, werden die Default-Gruppen Datenbank-intern benötigt!
  • Default für Research Field: In dieser Auswahlliste kann ein Default für ein Research Field für die Competence Unit definiert werden. Die Strategie bei der Verwendung dieser Defaults ist wie folgt: Haben die Competence Units aller an einer Publikation beteiligten Personen aus dem gleichen Center die gleichen oder keine Defaults für Research Fields zugeordnet, wird die Default-Einstellung in den Publikationseintrag übernommen, sofern dort noch keine Zuordnung zu Research Fields getroffen wurde. Diese Voreinstellung im Publikationseintrag kann selbstverständlich anschließend beliebig und nachhaltig geändert werden. Unterscheiden sich die Default-Einstellungen für die Research Fields für jene an der Publikation beteiligten Personen, die aus dem gleichen Center stammen, voneinander, so erfolgt keine Voreinstellung. Bei Publikationen mit beteiligten Personen aus unterschiedlichen Center müssen jedenfalls pro Center separate Research Fields definiert werden; die obigen Regeln gelten dann analog.
  • Default für Wissenschaftszweig 1 / 2: Mindestens eines der beiden Felder (sinnvoller Weise das erste) muss auf einen gültigen Wissenschaftszweig gesetzt sein. Der oder die hier eingestellten Wissenschaftszweige werden in allen Publikationseinträgen, die von Angehörigen der Competence Unit angelegt werden, voreingestellt angezeigt, können dort aber nach Belieben geändert werden.
  • In Publikationseinträgen alte Default-Wissenschaftszweige auf neue umsetzen: Diese Checkbox ist standardmäßig gesetzt, kann aber bei Bedarf deaktiviert werden. Wenn sie aktiv ist, werden in allen Publikationseinträgen, die von Angehörigen der Competence Unit angelegt wurden, die Wissenschaftszweige auf die neu gewählten umgesetzt, soweit sie auf den Default-Einstellungen verblieben sind. (Publikationseinträge, bei denen die Default-Einstellungen für Wissenschaftszweige geändert wurden, sind also von dieser Adjustierung ausgenommen.) Wenn Wissenschaftszweigs-Einstellungen rückwirkend geändert werden sollten, sollte die Checkbox "In Publikationseinträgen alte Default-Wissenschaftszweige auf neue umsetzen" gesetzt sein; sollten Änderungen der Default-Wissenschaftszweige nur neue Publikationseinträge betreffen, sollte sie vor dem Abspeichern des Eintrags mit den neuen Default-Wissenschaftszweigen gelöscht werden.