[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (ohne Tagungsband-Eintrag):

G. Schreier, A. Kollmann, D. Hayn, P. Kastner, B. Rotman, G. Gmeiner, K.H. Tscheliessnigg:
"Telemedizin für die kollaborative Nachsorge von Herzschrittmacherpatienten";
Vortrag: ÖGBMT Jahrestagung 2005, Hall in Tirol; 10.11.2005 - 12.11.2005.



Kurzfassung:
Um eine flächendeckende medizinische Versorgung auf hohem Niveau zu gewährleisten, ist eine enge Kooperation aller beteiligten Institution unerlässlich. Die gegenständliche Arbeit beschreibt ein telemedizinisches Konzept zur kollaborativen Versorgung von Patienten mit implantiertem Herzschrittmacher, das es erlaubt, den Großteil der regelmäßig durchzuführenden Nachsorgen im patientennahen Bereich durch einen Arzt vor Ort in Zusammenarbeit mit einem Spezialisten in der karidologischen Spezialambulanz durchzuführen. Das telemedizinische Konzept konnte in einer ersten Pilotstudie erfolgreich an 24 Patienten evaluiert werden.

Schlagworte:
Telemedizin, Herzschrittmachertherapie, Nachsorge, elektronische Patientenakte

Erstellt aus der Publikationsdatenbank des AIT Austrian Institute of Technology.