[Zurück]


Zeitschriftenbeiträge:

G. Zucker, P. Palensky, F. Judex, C. Hettfleisch, R. Schmidt, D. Basciotti:
"Energy aware building automation enables Smart Grid-friendly buildings";
e & i Elektrotechnik und Informationstechnik, Volume 129 Issue 4 (2012), S. 271 - 277.



Kurzfassung:
Gebäudeautomation ist der Schlüssel für die Nutzung von Freiheitsgraden im Gebäudebetrieb im Hinblick auf die Integration von
erneuerbaren Energiequellen, Last-Verlagerung und allgemeine Optimierung der Energieeffizienz. Basierend auf thermischen und
elektrischen Modellen der Bauphysik sowie der Energieerzeuger und -verbraucher im Gebäude ist es möglich, den aktuellen Zustand
des Gebäudes und seiner Anlagen zu bewerten und Prognosen über das erwartete zukünftige Verhalten zu machen und so das elektrische und thermische Netz zu unterstützen.

Building automation is the key to exploiting flexibilities in building operation with regard to integration of renewable energy sources,
load shifting and general optimization for energy efficiency. Based on thermal and electric models of building physics and the energy
producers and consumers in the building it is possible to assess the current state of the building and its systems and make predictions
about the expected future behavior, which can be exploited to be beneficial for the electric and thermal grid.

Schlagworte:
building automation; optimization; energy efficiency; demand response; Smart Grid; Gebäudeautomatisierung; Optimierung; Energieeffizienz

Erstellt aus der Publikationsdatenbank des AIT Austrian Institute of Technology.